Liederkranz-Apollonia


Direkt zum Seiteninhalt

2016

Veranstaltungen > Konzerte & Auftritte

Auftrittswochenende am 9. und 10 Juli 2016
Tag des Gesangs
und Sommerfest des Martha-Jäger-Hauses

..

Ein vielseitiges Auftrittswochenende hatte der GV Liederkranz-Apollonia am 09. und 10. Juli zu bewältigen. Bei bestem Sommerwetter fand am Samstag zum dritten Mal der „Tag des Gesangs“ in der Rastatter Innenstadt statt.
Neben dem Portal der katholischen Stadtkirche St. Alexander dienten der Platz vor dem Museumstor in der oberen Poststraße und das Untergeschoss der Schlossgalerie als Auftrittsfläche. Die teilnehmenden Chöre und Solisten boten je Ort einen Kurzauftritt von ca. 20 Minuten. Neben den Erwachsenenchören von Schubertchor, Volkschor Liedesfreiheit, Bäckergesangverein, Sängerbund Niederbühl, Badischer Chor Wintersdorf, Gesangverein Ottersdorf und Liederkranz-Apollonia nahmen auch die Schulchöre von Tulla-Gymnasium und Johann-Peter-Hebel-Schule und der Kinderchor der Musikschule an der Veranstaltung teil. Das stimmige Programm wurde mit „Freude schöner Götter“ durch einen gemeinsamen mittäglichen Auftritt auf den Stufen vor der Stadtkirche beschlossen.
Am Folgetag hatte das Martha-Jäger-Haus zu seinem jährlichen Sommerfest eingeladen und Liederkranz-Apollonia um den Vortrag einiger Chöre gebeten. Gerne kamen die Sänger dieser Bitte nach und stärkten sich anschließend an dem angebotenen köstlichen Erdbeerkuchen.
Unter dem Dirigat von Chorleiter Rudolf Peter hatte Liederkranz-Apollonia die Auftritte traditionell mit dem Sängerspruch eröffnet und entführte danach mit „Freunde vernehmet die Geschichte“ aus einer Melodienfolge bekannter Opernlieder (Bearb. Willy Trapp) in die Welt der Oper (Der Postillon von Lonjumeau). Der anschließende, von Kurt Lissmann nach einem russischen Volkslied frei gestaltete Chorvortrag „Petruschka“ lud zu einem Ausflug in die slawische Seele ein, bis endlich bei Wodka, Wein und Zuckerbrot Hochzeit gefeiert werden konnte. Nach dieser Exkursion in die östlichen Weiten führte der gesangliche Weg wieder schnurstracks in den Westen, genauer gesagt in die schöne Pfalz. Mit dem in pfälzischer Mundart gehaltenen Lied „Pälzer Musikanten“ von E. Landhäußer konnten unsere Sänger auch ihre Sprachenkometenz unter Beweis stellen und gleichzeitig frohe pfälzische Lebensart besingen. Das in frischem Marschtempo vorgetragene Wanderliedchen von Ernst Fischer bildete einen gelungenen Anschluß. Mit dem abschließenden Trinklied „Nachbar, Bruder, mein Glas ist leer“ (Satz Christian Siegler) zeigten die Sänger an, dass nun die Zeit für einen Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes gekommen war.





Kirchenkonzert mit Rastatter Chören
und
Liederkranz-Apollonia
am 27. November 2016

..

Unter dem Leitgedanken „Hoch tut Euch auf – Lieder im Advent“ hatte die Chorgemeinschaft Rastatter Chöre am Nachmittag des ersten Advent zum Kirchenkonzert in die Evangelische Stadtkirche eingeladen.
Volkschor Liedesfreiheit, Schubert-Chor, Bäckergesangverein und Liederkranz-Apollonia brachten mit ihren Chorvorträgen unter der musikalischen Gesamtleitung von Albin Späth den ersten vorweihnachtlichen Glanz in den bereits dämmernden Novembernachmittag. Irmgard Knabe, Vorsitzende der Sängergruppe Nord und des Schubert-Chores, stimmte die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer mit adventlichen Gedanken ein.
Unter der Leitung seines Vizedirigenten Alexander Neuwirth brachte Liederkranz-Apollonia drei Chöre zu Gehör: „Ave Maria“ in der Fassung von Bepi de Marzi, die „Hymne an die Nacht“ von Ludwig van Beethoven und den Hymnus „Jauchzet dem Herrn“ von Friedrich Silcher.
Der Volkschor Liedesfreiheit hatte zum letzten Mal bei diesem adventlichen Konzerthöhepunkt einen Auftritt; er löst sich zum Jahresende auf. Daran erinnerte zum Konzertschluss der Vorsitzende des Bäckergesangvereins Klaus Ziegler, der allen Mitwirkenden für ihr Engagement dankte.


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü